Facebook Twitter

 

a5-ost-1.jpg

WESTAST SO NICHT!
WAS NICHT GEBAUT IST, KANN MAN ÄNDERN!

Weiter...

Aktuell

museumsfest.jpg

Maschinenmuseum CENTRE MÜLLER – ein Kleinod, vom
A5-Westast bedroht

Das Museum im Wydenauquartier beherbergt eine eindrückliche Sammlung historischer Maschinen, faszinierende Zeugen der Industrialisierung. Geht es nach den Plänen der Autobahnbauer, wird das weltweit einmalige Museum abgerissen.

Kommt und seht, was auf dem Spiel steht!
Am Samstag. 28. Oktober öffnet das Museum seine Türen für Gross und Klein: 10 - 16 Uhr

Maschinenmuseum CENTRE MÜLLER
Wydenauweg 34, 2502 Biel
5 Minuten zu Fuss vom Bahnhof

www.mullermachines.com

bild2.jpg

Nächste Stadtwanderungen

Die nächsten Stadtwanderungen entlang der Zerstörungsachse Autobahn A5 Westast am:

- Samstag, 28. Oktober 2017, 14.00 Uhr

Treffpunkt: Talstation Magglingenbahn. Die Stadtwanderung findet bei jeder Witterung statt!

Stadtwanderung

Externe Seite: bma-1.jpg

Heute beginnt die Unterschriftensammlung gegen das unnötige A5-Westast-Projekt und für eine fortschrittliche Lösung.

Unterschreibe jetzt und teile die Petition in den sozialen
Medien!


Ein nationales Interesse für den A5-Westast in der vorliegenden Form gibt es nicht. 2,2 Milliarden Franken öffentliche Gelder für eine Stadtautobahn, die keine Probleme löst – das darf nicht sein!

Unterschriftenbogen:


Externe Seite: bielnotreamour-logo-322x300.png

Externe Seite: provelo_biel_seeland_jube_cmyk-600x108.jpg

Externe Seite: sponsorship-gruene-436x300.png

Externe Seite: sponsorship-jungegruene-496x300.png

Externe Seite: sponsorship-vcs-600x60.png

Externe Seite: sponsorship-westastsonicht.png
171005_bt_offener_brief.pdf

Wer hat Angst vor dem Westast?

Mit Erstaunen hat das Komitee „Westast – so nicht!“ den Wochenkommentar im Bieler Tagblatt vom 30. September 2017 zur Kenntnis genommen. Mit einem offenen Brief wehren wir uns gegen die Diskreditierung.   

«Autobahnsünden der 60er und 70er Jahre werden in Biel wiederholt. Andernorts werden sie teuer repariert. Deshalb: keine Autobahnanschlüsse im Stadtzentrum!»